Schon seit geraumer Zeit ist die Passwortabfrage für Netzwerkzugriffe auf den Enigma2-Receiver standardmäßig aktiviert. Dies gilt ebenso für SSH und auch FTP Verbindungen. Da jedoch meistens kein Passwort vergeben ist, schlagen natürlich Verbindungsversuche, auch mit den Standardpasswörtern wie „root“ und „Imagenamen“ (openatv etc.), fehl. Also muss ein Passwort vergeben werden. Dafür gibt es verschiedene Wege. Und welche es gibt zeigt dieser kleine Praxistipp.

1. Terminal / Telnet

Gibt man die IP-Adresse des Enigma2-Receivers in einen Web Browser (Firefox, Chrome) ein, dann gelangt man in das Open WebInterface des Receivers. Dieses bringt ein Terminal mit. In der Regel loggt man sich mit der Eingabe „root“ ein. Dann kann schon ein Passwort mit dem Befehl:

passwd

vergeben werden.

Terminal im Open WebInterface
Terminal im Open WebInterface | Zum vergrößern anklicken

Mit 2-facher Eingabe des Passwortes ist es damit erledigt und der Netzwerkzugriff auf den Enigma2-Receiver ist mit dem gerade vergebenen Passwort möglich.

2. Menü / Eingabe per Fernbedienung

Unter „Einstellungen>>>System>>>Netzwerk>>>Passwort einrichten“ im On Screen Display des Enigma2-Receivers lässt sich das Passwort für den Netzwerkzugriff ebenfalls vergeben.

OSD – Passwort einrichten

Mit „OK“ gelangt man dann in die Menüseite zum vergeben des Passwortes.

OSD – Neues PW per Fernbedienung vergeben

Und auch hier gibt man das Passwort 2 mal hintereinander ein um einer falschen Eingabe aus dem Weg zu gehen. Durch drücken der grünen Taste wird das Passwort gespeichert. Da die Eingabe mittels Fernbedienung vorgenommen werden muss, ist das schon etwas umständlicher. Die Eingabe per Terminal im Open WebInterface ist erheblich einfacher und schneller umzusetzen.

Dieser kleine Praxistipp ist hoffentlich hilfreich. Sachliche Kritik, Lob oder Verbesserungvorschläge gern in den Kommentarbereich.

Letzte Aktualisierung am 24.01.2022 um 13:59 Uhr / Bilder von Amazon