Hat man sich ersteinmal das Image seiner Wahl eingerichtet, das Designs seinen Wünschen angepasst und benötigte Plugins installiert, möchte man am gewohnten Image selten etwas ändern. Um dennoch neue Plugins installieren oder bereits installierte aktualisieren zu können muss die sogenannte Paketlisten- oder Feedadresse ggf. aktualisiert werden. 

Wie wird die Paketlisten- oder Feedadresse aktualisiert?

Dazu im Menü beim openATV-Image in „Einstellungen>Softwareverwaltung (Softwaremanager)>Erweiterte Optionen>Upgradequelle auswählen“ navigieren. Dort ist dann eine Reihe der Feedadressen im *.conf-Dateiformat ersichtlich. Nun wird die „all-feed.conf Datei“ geöffnet.

Feedadresse openATV

Wie hier zu sehen ist beinhaltet diese Datei ein Linuxkommando und vor allem die eigentliche Feedadresse: „http://feeds2.mynonpublic.com/6.1/hd51/all“. Die sich zusammensetzt aus der Domainadresse, der Imageversion (6.1), dem Receivermodell (AX/Mutant 4K-Box HD51).

Oft reicht es aus die Imageversion auf die aktuelle zu ändern. Dies würde dann wie folgt aussehen: „http://feeds2.mynonpublic.com/6.3/hd51/all“. Aber vorsicht nicht bei einem Update des Imagekernels kann es sein, dass die Plugins, welche für das aktuelle Image (6.3) vorgesehen sind, nicht funktionieren oder gar das Image beschädigen. Darum unbedingt vorher ein Backup anlegen. Und nicht vergessen den Enigma2-Receiver neuzustarten.

Für diesen Praxistipp diente das openATV-Image und die AX 4K-Box HD51.

Letzte Aktualisierung am 20.09.2019 um 06:28 Uhr / Bilder von Amazon