Neben dem Empfangen des linearen TV-Programms über die angeschlossenen physischen Tuner im Enigma2-Receiver ist es auch möglich mittels SAT>IP das lineare Fernsehangebot über das Netzwerk mit einem E2-Receiver zu empfangen.


Was ist SAT>IP?

SAT>IP ist ein Standard, der es vorsieht den unveränderten DVB-Datenstrom in IP-Pakete zu packen und so die Verbreitung über das interne Netzwerk und bei Bedarf auch über das Internet ermöglicht.

Wie wird mein Enigma2-Receiver zu einem SAT>IP Klient?

Der erste Schritt ist es das „satipclient“-Plugin zu installieren. Dazu wie gewohnt 2 mal die grüne Taste auf der Fernbedienung drücken und unter „systemplugins“ das „satipclient“-Plugin auswählen und installieren.

Nach der Installation folgt die Konfiguration. Im Menü zu „Einstellungen>Empfang>SAT>IP Client“ navigieren. Dort „Virtual Tuner 0“ auswählen. Je nach Anzahl der vorhandenen SAT>IP Server und Tuner dementsprechend weitere „Virtual Tuner“ einrichten.

SAT>IP Klient Virtual Tuner
SAT>IP Klient Virtual Tuner

Hat man nun einen „Virtual Tuner“ ausgewählt, beginnt automatisch die Suche nach verfügbaren SAT>IP Servern im Netzwerk.

SAT>IP Klient SAT>IP Server Suche
SAT>IP Klient SAT>IP Server Suche

Nach wenigen Sekunden wird der gefundene SAT>IP Server angezeigt. Ersichtlich sind dabei die IP-Adresse, der Name des SAT>IP Server’s, die Anzahl der Tuner und der Tuner Typ.

SAT>IP Klient Tuner Konfiguration
SAT>IP Klient Tuner Konfiguration

Durch das Betätigen der grünen Taste wird diese Konfiguration bestätigt, gespeichert und geschlossen.

Nun kommen wir schon zum letzten Schritt, der Tunerkonfiguration. Hierzu wird im Menü zum Unterpunkt „Einstellungen>Empfang>Tunerkonfiguration“ navigiert. Neben dem physischen TUner oder den physischen Tunern des Enigma2-Receiver’s erscheint nun auch der virtuelle Tuner unter der Bezeichnung „SAT>IP DVB-S2 VTUNER (DVB-S2)“

SAT>IP Tuner Konfiguration
SAT>IP Tuner Konfiguration

Hier wird nun u.a. eingestellt welche Satpositionen der SAT>IP Server in der Lage ist zu empfangen. Falls mehrere Satellitenpositionen empfangen werden, welcher DiSEqC-Modus verwendet wird oder ob es sich um eine Drehanlage handelt etc. Die meisten Anwender empfangen in der Regel nur eine Satellitenposition, weshalb unter Modus: Einfach und die dazugehörige Satposition auswählen genügt.

SAT>IP Tuner Empfangseinstellungen
SAT>IP Tuner Empfangseinstellungen

Das Ganze wird dann wieder mit der grünen Taste gespeichert. Ohne weitere Einstellung wird nun der zusätzliche virtuelle Tuner erst genutzt wenn der physische Tuner belegt ist, durch Timeshift oder Aufnahme. Soll der virtuelle Tuner (SAT>IP Klient) bevorzugt genutzt werden so muss der physische Tuner (Tuner A) auf „Nicht konfiguriert“ eingestellt werden.

Funktioniert das Entschlüsseln von Pay-TV-Sendern?

Nun, der SAT>IP Standard sieht keine Entschlüsselung von Pay-TV-Programmen vor. Deshalb funktioniert auch das Entschlüsseln in einem Enigma2-Receiver nicht mittels CI(+) Modul. Allerdings funktioniert es mit sogenannten Softcam’s wie Scam oder OSCam.

Um einen Enigma2-Receiver als SAT>IP Klient nutzen zu können wird ein SAT>IP Server benötigt. Dafür kann zum Beispiel der DVBViewer Recordingservice/Mediaserver oder ein fertiges Gerät genutzt werden. WLAN-Verbindung sollte auf eine möglichst hohe Datenrate geachtet und das 5 GHz-Band bevorzugt werden, da HD Sender nicht selten bis mit zu 20 MBit/s senden.

Für diese Anleitung diente das openATV-Image.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Telestar Digibit R1 Sat-IP Netzwerk Transmitter (SD/HD, WLAN, ) Telestar Digibit R1 Sat-IP Netzwerk Transmitter (SD/HD, WLAN, ) 130 Bewertungen 119,00 €

Letzte Aktualisierung am 23.02.2020 um 01:29 Uhr / Bilder von Amazon