Enigma2-Receiver können unter anderem auch den Empfang des Internetfernsehens, sogenanntes IPTV, ermöglichen. Auf unserer Startseite sind diesbezüglich auch Senderlisten mit IPTV-Streams zu finden.
Jedoch laufen manche Streams nicht mit jedem E2-Receiver. Ist beispielsweise nur der Ton zu hören, aber kein Bild zusehen, kann man davon ausgehen, dass es sich um einen nicht unterstützten Videocodec oder eine nicht unterstützte Auflösung handelt. Es kann durchaus auch beides zutreffend sein.

In der Regel handelt es sich dabei um den neuen Codec „HEVC/H.265“, der überwiegend bei UHD-Inhalten zur Anwendung kommt.

Was kann man tun um die IPTV-Streams zu sehen?

Leider überhaupt nichts, da der Chipsatz des Receivers die Decodierung übernimmt. Es hilft daher nur in einen neueren Receiver mit HEVC/H.265 Unterstützung zu investieren. Alle UHD-Enigma2-Receiver unterstützen diesen Codec.

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 um 09:58 Uhr / Bilder von Amazon