Nicht immer hat man einen geeigneten WLAN-USB-Stick zur Hand oder möchte sich einen kaufen. Um aber dennoch einen Enigma2-Receiver mit dem eigenen WLAN Netz verbinden zu können, kann man einen Access Point oder einen *WLAN-Repeater verwenden. Dies hat den Vorteil, dass ein Repeater das vorhandene WLAN Netz erweitert.

Die Einrichtung solcher Geräte ist sehr einfach und dank beiliegender Erklärungen für jeden zumsetzbar. Außerdem ist eine Konfiguration des Netzwerkadapters des Enigma2-Receiver’s in den meisten Fällen überflüssig und funktioniert – Plug & Play. Unsere Empfehlung ist klar ein WLAN-Repeater von AVM mit MESH-Unterstützung.

Letzte Aktualisierung am 3.12.2021 um 17:08 Uhr / Bilder von Amazon

Dieser ist mit 5 GHz ausgestattet und somit zukunftssicher und mittels App extrem einfach zu konfigurieren. Bietet sich zudem für das Streaming von HD und UHD Inhalten an. Für Gelegenheitsnutzer und für Anwendungen bei denen nur ein geringes Datenaufkommen anfällt, reicht auch der folgende 2,4 GHz WLAN-Repeater aus.

Letzte Aktualisierung am 3.12.2021 um 17:18 Uhr / Bilder von Amazon

Die Vorteile von WLAN-Repeatern gegenüber einem USB-WLAN-Stick sind:

  • Erweiterung des WLAN Netzes
  • Keine Belegung eines USB Port’s und damit Platz für eine weitere Festplatte o.ä.
  • Kann mit Enigma2-Receivern ohne (freien) USB Port genutzt werden
  • Keine Probleme mit Treibern und/oder Images
  • Bessere WLAN-Empfangseigenschaften an grenzwertigen Orten
  • Einfache Konfiguration und Inbetriebnahme

Wie finden Sie diese Möglichkeit um Ihren Enigma2-Receiver ins WLAN Netz zu integrieren? Lob und Kritik dazu gern in die Kommentarspalte. Sehen Sie sich auch gern die anderen Praxistipps an.